Detailansicht

Erdungsmessung und Prüfung von Potentialausgleichssystemen


06.11.2018
9:00 – 16.30

Dortmund - Fachverband
Hannöversche Str. 22
44143 Dortmund-Körne

Freie Plätze

0

159,00 € Gebühr für Mitglieder (zzgl. USt.)

222,00 € Gebühr für Nicht-Mitglieder (zzgl. USt.)

Keine freien Plätze
Referent

Markus Scholand

Ansprechpartner

Kathrin Liskatin-Schwohnke

(02 31) 5 19 85-12

In dem Seminar werden die aktuellen Normen zur Auswahl und Auslegung von Erdungsanlagen besprochen und erläutert. Es werden die unterschiedlichen Messmethoden aufgezeigt sowie die Maßnahmen zum Potentialausgleichsnetzwerk dargelegt.

Inhalte:

  • gesetzliche Regelungen
  • Gefahren des elektrischen Stromes 
  • rechtliche Grundlagen zur VDE 
  • Schutz gegen direktes und indirektes Berühren DIN VDE 0100-410
  • Auslegung und Messung von Anlagenerdern nach DIN VDE 0100/EN 62305/VDE 0413
  • Erdungsanlagen Typ A/B
  • Erdungswiderstand/Impedanz, Erdausbreitungswiderstand, spezifischer Erdungswiderstand
  • Maßnahmen zum Schutz - und Funktionspotentialausgleich
  • Maßnahmen zum Blitzschutzpotentialausgleich
  • Netzsysteme nach Art der Erdverbindungen TN/TT/IT
  • Messung und Bewertung von vagabundierenden Strömen / Ableitströmen / Streuströmen

Teilnahmebedingungen: Die schriftliche Abmeldung bis zu zwei Wochen vor Seminarbeginn erfolgt ohne Berechnung von Stornierungskosten. Bei schriftlicher Abmeldung bis zu einer Woche vor Seminarbeginn werden 20 % der Seminargebühr berechnet; bei späterer schriftlicher Abmeldung betragen die Stornierungskosten 100 % der Seminargebühr. Die Gebühren verstehen sich zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer und gelten ausschließlich für verbandsangehörige Innungsmitglieder der elektro- und informationstechnischen Handwerke NRW. Für Nichtmitglieder gilt ein Aufschlag in Höhe von 40 %.

Keine freien Plätze

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)feh-nrw.de oder rufen Sie uns an: 0231/519850