Detailansicht
02.05.2022

Fachbereich Informationstechnik

Am 27. April tagte der Fachbereich Informationstechnik (FB IT) im Haus der Elektrohandwerke. Nach dem Wegfall der meisten Corona-Einschränkungen konnte die Tagung wieder vor Ort in 3D abgehalten werden, was alle Beteiligten sehr erfreute.

Joachim Krüger, Vorsitzender im FB IT, informierte in seinem Bericht über die laufende Arbeit auf Landes- und Bundesebene. Im Fokus seiner Ausführungen standen im Wesentlichen die folgenden Themen:

  • Aktuelles aus dem ZVEH: Als neuer Referent des ZVEH-Bereichs IT ersetzt Paul Seifert (FEHR) seinen Vorgänger Daniel Schmidt.
  • Einfluss der aktuellen Ereignisse auf die Lieferketten der informationstechnischen Handwerke und der damit verbundenen Beschaffungsproblematik.
  • Corona-Schutzmaßnahmen: Diese sind weiterhin relevant bei der Gefahrenbeurteilung seitens der Anforderungen durch die BG ETEM.
  • E-ZUBI App: Die Azubi App kann nun zur Dokumentation der Ausbildungsinhalte genutzt werden. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Fachverbands am 11. Mai wird darüber eingehend informiert.

Dipl.-Ing. (FH) Daniel Mc Namara erläuterte den aktuellen Sachstand zum neuen Ausbildungsberuf Informationselektroniker hinsichtlich der Gesellenprüfung Teil 1 und der möglichen praktischen Umsetzung der neuen ÜBA Inhalte. Die Herren Krüger und Mc Namara konnten an den Umsetzungen der ÜBA und Gesellenprüfung am etz Stuttgart hospitieren und stellten, auch mit Blick auf ihre dort gewonnenen Informationen, eine mögliche Anwendung der Erprobungsverordnung für zukünftige Gesellenprüfungen zur Diskussion. In diesem Rahmen erläuterte Christian Heil, Hauptgeschäftsführer des FEH NRW, den Begriff Elektrofachkraft und stellte klar, dass der neue Informationselektroniker die Befähigung zur Bestellung als Elektrofachkraft besitzt.

Im Anschluss daran ging Joachim Krüger zu TOP "Stand der Technik" auf folgende Neuerungen ein:

  • Einführung des TPEG Protokolls als Warnsystem
  • AAC-LC Codec-Änderung bei digitalen Radioprogrammen
  • Verlängerung der Zusammenarbeit von PTB und Media Broadcast im DCF Bereich

Daniel Mc Namara ergänzte die Inhalte mit Informationen zu den Neuerungen im Bereich Prüfung von AV Geräten nach DIN VDE 0701 und den neuen Anforderungen der DIN 18015-Teil 2 an die IT-Struktur in Wohnungen.

Michael Burzywoda, Referent des FB IT, gab einen Überblick über die Möglichkeiten des neuen Windows 11 Betriebssystems von Microsoft sowie dessen Ansprüche an die Hardware. Tagesaktuell wurden von ihm zudem die Auswirkungen des neuen Office 365 Partnerprogramms erörtert.

Die Informationen inklusive Präsentation der Tagung stehen in Kürze zum Download auf unserer Verbandswebsite bereit; www.feh-nrw.de, Service > Technik > Informationstechnik > Tagungsarchiv.

Quelle: FEH NRW

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info@feh-nrw.de oder rufen Sie uns an: 0231/519850