Detailansicht
08.10.2021

E-Kongress NRW: Technik. Normen. Wissen.

Ein hochspannendes Fachvortragsprogramm mit anschließenden Talks stand an Tag 2 vom E-Kongress NRW auf dem Programm. Rolf Meurer führte gewohnt kompetent und souverän durch die Veranstaltung, die dieses Mal online als Live-Sendung aus dem Haus der Elektrohandwerke ausgestrahlt wurde.

Das gewählte Format des E-Kongresses kam auch am 2. Tag bei den Teilnehmern online und bei den Referenten in Präsenz vor Ort richtig gut an. Eine besonders tolle Resonanz gab es für den fachlichen Austausch. Nach jedem Fachvortrag führte Rolf Meurer, Vizepräsident FEH NRW und Vors. im Fachbereich Elektrotechnik, mit dem Referenten ein kurzes Interview und hinterfragte dabei zusätzliche Aspekte zum jeweiligen Thema. Das große Interesse an den Fachthemen zeigte sich auch durch die zahlreichen Chatfragen, die Rolf Meurer bei dieser Gelegenheit mit aufgreifen konnte.

Die Vortragsunterlagen stehen den Innungsfachbetrieben nach dem Login unter www.feh-nrw.de/e-kongress2021 zur Verfügung. Hier noch mal ein Blick auf die Vortragsthemen und Referenten.

Rollout Smart Meter
Die gesetzliche Verpflichtung zum Rollout intelligenter Messsysteme durch die zuständigen Messstellenbetreiber ist zum 24.02.2020 in Kraft getreten. Der Vortrag informiert über den aktuellen Sachstand.
Ruwen Konzelmann, Theben

Überspannungsschutz für Anlagen besonderer Art
U.a. bei Ladeinfrastruktur/E-Mobilität und Photovoltaik-Anlagen ist ein zuverlässiger Blitz- und Überspannungsschutz besonders wichtig.
Andreas König, OBO Bettermann

Anforderungen an die Errichtung elektrischer Anlagen in Wohngebäuden, DIN 18015-1: 2020-05, DIN 18015-2: 2021-10
Der Vortrag thematisiert die Planungsgrundlagen zur Sicherheit und Verfügbarkeit der elektrischen Anlage sowie Art und Umfang der Ausstattung: Aktualisierte Bestimmung, Umsetzungspflicht.
Frank Weisgerber, Hager

Schutzeinrichtungen aktuell
DIN VDE 0100-420: 2019-10 beschreibt u. a. den Einsatz von Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen (AFDD, Brandschutzschalter). Für bestimmte Räume/Orte ist nun zunächst die Durchführung einer Risiko-/Sicherheitsbewertung vorgesehen, um daraus die Notwendigkeit eines Brandschutzschalters abzuleiten.
Stefan Pirkl, Siemens

Einsatz der Thermografie beim Prüfen elektrischer Anlagen
Aktuelle Informationen zur sicheren, effizienten und praktischen Umsetzung thermografischer Anwendungen. 
Rainer Trogus, Fluke 

Neue Anforderungen bei der Prüfung elektrischer Geräte
DIN EN 50678 (VDE 0701): 2021-02 und DIN EN 50699 (VDE 0702): 2021-06 definieren Anforderungen an die Prüfung elektrischer Geräte nach Instandsetzung/Änderung sowie an die Wiederholungsprüfung.
Stefan Arndt, Gossen Metrawatt

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)feh-nrw.de oder rufen Sie uns an: 0231/519850